Digitalisierter Auftragsdurchlauf in der Oberflächentechnik ‒ Automatisierte Prozesse

Bei der verbesserten Kommunikation spielte bereits die Weiterleitung von Störgrößen und Abweichungen eine Rolle. Damit das effizient erfolgen kann, werden Störgrößen bei der Auftragserfassung automatisch erkannt. Auf falsche Losgrößen und ähnliche Abweichungen können Mitarbeiter dementsprechend reagieren, bevor ein Artikel in den Fertigungsprozess übergeben wird.

Digitalisierter Auftragsdurchlauf in der Oberflächentechnik ‒ Vereinfachung von Prozessen

Neben automatisierten Prozessen und Kommunikation steht vor allem auch die Unterstützung der Mitarbeiter im Vordergrund der Digitalisierung. Dazu werden mobile Geräte genutzt und Assistenzsysteme implementiert. Assistenzsysteme helfen bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter. Häufige Wechsel von Mitarbeitern führen dazu, dass dies immer wichtiger wird. Mithilfe der Assistenzsysteme soll gewährleistet werden, dass Mitarbeiter möglichst schnell ohne Anleitung selbstständig arbeiten können.

Risikomanagement voll im Griff

Das betriebsinterne Risikomanagement spielt für den Beschichter eine zentrale Rolle. Branchenspezifische ERP-Systeme dokumentieren relevante Abläufe schnell und lückenlos. Im Programm integrierte Warn- und Kontrollfunktionen minimieren zusätzlich Risiken der Produkthaftung.

Komplexität runter, Transparenz hoch: Wie ERP-Systeme Härtereien im Digitalisierungsprozess unterstützen

Die Digitalisierung im eigenen Unternehmen voranzutreiben, brennt den Geschäftsführungen von Lohnhärtereien seit Jahren unter den Nägeln. Eine umfassende Digitalisierung in den Betrieben steigert nicht nur die Effizienz in den Arbeitsabläufen. Sie ist inzwischen zwingend erforderlich, um Anforderungen der Kunden an zeitnahe Information, automatisierte Datenübertragung und vor allem lückenlose Dokumentation zu erfüllen.

Elektronischer Datenaustausch – worauf achten?

Als Zulieferer für Großkonzerne können sich Lohngalvaniken dem Elektronischen Datenaustausch (EDI) kaum entziehen. Außerdem birgt EDI klare Chancen: Mit der richtigen IT-Infrastruktur profitieren Unternehmen von deutlich gesteigerter Bearbeitungsgeschwindigkeit, reduziertem Fehlerrisiko und hoher Effizienz.

OMNITEC V13 bietet Innovation in Verpackungslogistik und Umweltmanagement

Die Karlsruher Softec AG nahm die ZVO Oberflächentage in Berlin zum Anlass, um den Fachbesuchern das neue Release der ERP-Branchenlösung OMNITEC  vorzustellen. OMNITEC V13 punktet mit innovativen Ansätzen zu Verpackungslogistik und Umweltmanagement sowie weiterer neuer Funktionalität für die Oberflächentechnik.
Presseinformation veröffentlicht in WOMAG 10/2017

Vernetzte Zukunft: Schritt für Schritt vorbereiten auf Industrie 4.0

Industrie 4.0 heißt: Automatisieren. Digitalisieren. Vernetzen. Über eine bessere Vernetzung von Unternehmen wird sichergestellt, dass Daten gebündelt und für Auswertungen und Planungen genutzt werden können. Moderne ERP-Systeme können dabei eine Hilfe sein.
Fachartikel mo Magazin für Oberflächentechnik 4/2017