Kickoff zu neuem Forschungsprojekt SmARtPlaS

Nach Softecs erfolgreicher Teilnahme am Galvanik 4.1 Forschungsprojekt, folgt jetzt bereits das nächste Projekt aus dem Themenkomplex Industrie 4.0. Am letzten Mittwoch fand der Kickoff für SmARtPlaS statt. Warum Softec daran teilnimmt und worum es dabei geht, erfahren Sie hier.

Zum Kickoff des Projekts trafen sich über 20 Mitwirkende der beteiligten Firmen bei Softec in Karlsruhe. Mit dabei waren außerdem zwei der Projektträger vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT).  SmARtPlaS steht für Smart Augmented Reality Plating Services. Thema des Forschungsprojekts ist der Einsatz einer Vorausschauenden Wartung in der Galvanik mit Hilfe von Augmented Reality (AR) und Künstlicher Intelligenz (KI).

Die Arbeit in Forschungsprojekten bietet viele Vorteile, insbesondere die Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern aus Wirtschaft und Forschung. Außerdem sorgt der Rahmen eines Forschungsprojekts dafür, dass Risiken bei modernen Neuentwicklungen für Unternehmen überschaubar werden. Ein Hauptfaktor dabei ist die Unsicherheit über den Erfolg des Projekts. Denn zu Beginn steht noch nicht fest, welche Ergebnisse es erzielen wird. Gleichzeitig ist das aber auch ein Vorteil. Es können kreative Lösungen entstehen, die sich erst im Laufe des Projekts entwickeln. Gerade deshalb sind wir gespannt, welche Ergebnisse SmARtPlaS in den nächsten Jahren liefern wird, und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Partnern.